Farblaserdrucker Ratgeber 2017

ModellBrother DCP-9022-CDWSamsung SL-C480W/TEGHP Laserjet Pro M277DW
Geschwindigkeit18 Seiten/Min. in Farbe und SW18 Seiten/Min. in SW
4 Seiten/Min. in Farbe
18-24 Seiten/Min. in Farbe und SW
Qualität2400 x 600 dpi2400 x 600 dpi600 x 600 dpi
Kosten (ca. pro Farbseite)17 ct.17,5 ct.17,5 ct.
Duplex
Scanner
Fax
WLAN
Abmessungen41 x 41 x 48,3 cm36,2 x 40,6 x 28,9 cm41,7 x 42 x 32,2 cm
Produktdetails! Auf ansehen! Produktdetails! Auf ansehen! Produktdetails! Auf ansehen!

Die Hersteller haben es den Farblaserdruckern ermöglicht unsere Schreibtische zu erobern. Durch mittlerweile überschaubare Produktgrößen und leistungsgerechte Preise entscheiden sich viele bei der Suche nach ihrem Drucker für einen Farblaser. Aus diesem Grund haben wir aus diversen Farblaserdrucker Testberichten verschiedene Kriterien zusammengesammelt und wollen dir eine mögliche Entscheidung vereinfachen.


Warum ein Farblaserdrucker?

Ein Farblaserdrucker bietet gegenüber anderen Druckmethoden diverse Vorteile.

Einer der Hauptargumente sind eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit von bis zu 30 Seiten pro Minute (Tintenstrahldrucker ca. 10). Dies liegt daran, dass sie die Seite in einem Schritt bedrucken und nicht, wie bei Tintenstrahldruckern, Zeile für Zeile.

Zudem hast du es vielleicht auch schon selbst erlebt, als du einen Tintenstrahldrucker ein paar Wochen nicht in Betrieb genommen hast. Wie aus einigen Farblaserdrucker Testberichten hervorgeht, war höchstwahrscheinlich die Druckerpatrone vertrocknet und du durftest dir für viel Geld eine neue zulegen. Dieses Problem haben sie mit dem Toner eines Farblaserdruckers nicht.

Da der Toner das Pulver auf dem Papier einbrennt, entsteht eine sehr hohe Haltbarkeit der Ausdrucke. Aus vielen Farblaserdrucker Tests geht eine sofortige Wischfestigkeit hervor. Außerdem ein hoher Schutz gegenüber Sonneneinstrahlung oder Spritzwasser.

Da ein Farblaserdrucker für spezielle Ausdrucke kein Spezialpapier benötigt, kann das Geld für teures Spezial- und Fotopapier gespart werden. Zudem kann der Papierverbrauch durch eine meistens integrierte Duplexeinheit (beidseitiges Bedrucken) weiter verringert werden.

Natürlich hat ein Farblaserdrucker nicht ausschließlich Vorteile:

Zwar haben sich die Preise in den letzten Jahren um ein vielfaches verringert, allerdings haben Farblaserdrucker immer noch einen höheren Anschaffungspreis.

Bei sehr hochauflösenden Fotos oder Grafiken wird dir ein Laserdrucker nicht die Ergebnisse zeigen, die ein spezieller Fotodrucker erzielt. Allerdings benötigst du dafür Spezialpapier, somit entstehen erhebliche Mehrkosten. Bei normalem Kopierpapier wird dir der Farblaserdrucker meistens erheblich bessere Qualität liefern. Bei normalem Schriftbild ist außerdem kein Unterscheid zu erkennen.

Während des Druckens kann ein Farblaserdrucker, aufgrund des eingebauten Lüfters, Lärm verursachen. Deshalb ist es oft ratsam den Drucker nicht unmittelbar neben dem Anwender zu platzieren.

Ein Farblaserdrucker hat mit mind. 100 Watt pro Druckvorgang einen sehr hohen Stromverbrauch. Tintenstrahldrucker benötigen hierfür maximal 20 Watt.

Zwar kann dieser nicht durch Inaktivität vertrocknen, allerdings kann ein Toner natürlich auch kaputt gehen. Und das ist nicht immer ganz günstig. Allerdings sollte ein Toner durchaus mehrere tausend Seiten bedrucken können. (Abhängig davon, wie hoch der Anteil an kompletten Farbseiten ist) Außerdem sind die Kosten pro Seite hiermit immer noch deutlich günstiger als die eines Tintenstrahldruckers.

Alles in Allem sind Farblaserdrucker perfekte Allrounder und können vielseitig eingesetzt werden.


Vor- und Nachteile eines Farblaserdruckers zusammengefasst:

  1. schnelle Druckgeschwindigkeit
  2. hohe Zuverlässigkeit 
  3. geringe Druckkosten
  4. lange Haltbarkeit der Ausdrucke
  5. benötigen kein besonderes Papier für Spezialdrucke 
  6. kein Austausch einer Patrone nötig bei längerer Nichtinbetriebnahme
  1. etwas höherer Anschaffungspreis
  2. Qualität bei sehr hochauflösenden Fotos oder Grafiken
  3. laute Geräuschkulisse
  4. hoher Stromverbrauch
  5. teure Farbtoner

Wo kann ich einen zuverlässigen Farblaserdrucker zum fairen Preis kaufen?

Viele greifen bei Elektro-Großgeräten immer noch zum alteingesessenen Fachhändler und die damit verbundene fachliche Beratung. Das ist auch vertretbar, allerdings denke ich, dass du es dir wesentlich einfacher machen kannst und dabei zusätzlich noch Geld sparen kannst. Online Shops bieten eine riesige Auswahl mit zumeist deutlich reduzierten Preisen. Zudem kannst du dir unabhängige Bewertungen anderer anschauen. Den oftmals hohen Versandkosten steht Amazon gegenüber. Diese bieten fast alle Produkte Versandkostenfrei an! Zusätzlich hast du beim Online-Kauf bei Amazon ein 30-tägiges Rückgaberecht!

 

Kriterien für deinen Farblaserdrucker Kauf: 

  1. Ausstattung
  2. Druckkosten
  3. Druckauflösung
  4. Druckgeschwindigkeit
  5. Verbindungsmöglichkeiten
  6. Abmessungen
1. Farblaserdrucker kaufen – Ausstattung

Aus verschiedenen Farblaserdrucker Tests geht hervor, dass du schauen solltest, welche Funktionen neben den Standardfunktionen wie Drucken und Kopieren vorhanden sind

  • Duplex
  • Scanner
  • Fax

Eine Duplex-Funktion (beidseitiges Bedrucken) sollte der Laser Farbdrucker auf jeden Fall aufweisen, denn es spart Papier und schont somit Geldbeutel und Umwelt. Interessant ist hierbei noch, ob es sich um einen automatischen oder manuellen Duplexdruck handelt. Bei einem automatischen Duplexdruck braucht man das zu bedruckende Papier nicht manuell wenden. Bei einem manuellen Duplexdruck hingegen werden beispielsweise zunächst alle ungeraden Seitenzahlen bedruckt, anschließend wendet man den Stapel und die geraden Seitenzahlen werden bedruckt.

Meistens ist ein automatischer Duplexdruck vorhanden, andernfalls lässt sich dieser auch nachrüsten, dies ist allerdings häufig umständlich und nicht ganz günstig. Von daher sollte eine automatische Duplexdruck-Funktion auf jeden Fall vorhanden sein.

Bei der Scan-Funktion sollte man einerseits schauen, dass es sich um einen Farbscanner handel, und zum anderen ob dieser Duplex-Scans ermöglicht. Ob ein Scanner benötigt wird, muss schlussendlich jeder selbst entscheiden.

Ein integriertes Fax ist für einige unverzichtbar, für andere vollkommen überflüssig. Da es heutzutage aber regelrecht „untergeht“ hat es bei uns einen nicht allzu hohen Stellenwert.

Besitzt ein Drucker mehrere dieser Ausstattungsmöglichkeiten wird er als Multifunktionsgerät bezeichnet. Oftmals beschrieben als:

4-in-1-Geräte (Drucker, Kopierer, Scanner, Fax)  oder 3-in-1-Geräte (Drucker, Kopierer, Scanner).

Wenn du nun also einen Farblaserdrucker kaufen möchtest, solltest du dir vorher überlegen, welche Funktionen du wirklich benötigst.

2. Farblaserdrucker kaufen – Druckkosten

Auch die Druckkosten sind ein relevantes Kriterium, welches in zahlreichen Farblaserdrucker Testberichten solcher Geräte eine Rolle spielt. Für viele ist der günstige Kaufpreis eines Drucker einer der entscheidenden Indikatoren. Das ist natürlich auch verständlich, allerdings kann ein Drucker in einiger Zeit gut und gerne 1500 Euro aus der Haushaltskasse ziehen. Also stellen sich einige Farblaserdrucker Tests die Frage: Warum nicht lieber 100 oder 200 Euro mehr investieren, um einen Drucker zu erwerben, welcher in der selben Zeit nur ungefähr 700 Euro verschlingt? Wie viel genau in welcher Zeit benötigt wird, hängt natürlich stark von der Benutzung ab. Also kann man sich einerseits den Druckpreis pro Seite anschauen, aber auch mögliche weitere Kostenpunkte, wie die Kosten für den Neukauf eines Farbtoners.

3. Farblaserdrucker kaufen – Druckgeschwindigkeit

Die Druckgeschwindigkeit ist einer der großen Vorteile von Farblaserdruckern. Wie diverse Farblaserdrucker Testberichte zeigen, liegt die durchschnittliche Menge an gedruckten Seiten bei ca. 18 – 24 Seiten pro Minute. Je nachdem, wie viel bzw. wie schnell der Drucker sein soll, kann dies jeder selbst entscheiden. Allerdings kann man unserer Meinung nach hier definitiv Geld sparen, da 18 Seiten für den privaten Gebrauch komplett ausreichend sind.

4. Farblaserdrucker kaufen – Druckauflösung

Die Auflösung wird meistens in DPI (Dots per Inch) angegeben. Der Wert sagt aus, wie viele Druckpunkte pro 2,54cm vom Gerät nebeneinander aufs Papier gebracht werden, um ein Bild zu drucken. Grundsätzlich haben alle Produkte aus den meisten Farblaserdrucker Testberichten ein gutes Ergebnis hinsichtlich der Auflösung gezeigt.

5. Farblaserdrucker kaufen – Verbindungsschnittstellen

Die meisten Farblaserdrucker besitzen alle klassischen Verbindungsmöglichkeiten: WLAN, LAN oder USB.

Tipp: Wenn du LAN oder USB benutzen willst, denk daran ein passendes Kabel direkt mitzubestellen!

 

Als Anreiz kannst du dir folgende Fragen stellen. bevor du einen Farblaserdrucker kaufst:
  • Wie viel Geld kann beziehungsweise möchte ich ausgeben?
  • Welche Funktionen soll der Drucker haben? (Aber auch: Welche Funktionen brauche ich überhaupt nicht und kann somit Geld sparen?)
  • Ist es für mich entscheidend, ob ein Farblaserdrucker doppelt so schnell druckt wie ein Anderer?
  • Wie viel Geld wird der Laser Farbdrucker in Zukunft benötigen? (Der günstigste Anschaffungspreis ist nicht alles!)
  • Werde ich eher mehr Bilder oder mehr Text drucken?
  • Soll der Farblaserdrucker WLAN-fähig sein?
  • Welche Abmessungen hat das Produkt? Passt es an die vorgesehe Stelle?
Neuer Farblaserdrucker Toner?

Wenn du einen neuen Toner benötigst, musst du dich zwischen originalen Tonern der Hersteller oder kompatiblen anderer Hersteller entscheiden. Einerseits sind diese erheblich günstiger, andererseits geht aus vielen Farblaserdrucker Testberichten hervor, dass es schlussendlich oftmals großen Aufwand mit sich brachte. Beispielsweise kann ein falsch eingestellter Schmelzpunkt das ganze Gerät verschmieren und das Gerät muss repariert werden. Im Garantiefall würde der Hersteller zudem höchstwahrscheinlich nicht die Kosten übernehmen und der kleine finanzielle Vorteil wäre so ebenfalls nicht mehr vorhanden. Es kann also durchaus ein Vorteil herausspringen, da aber in diversen Farblaserdrucker Tests oftmals negative Folgen entstanden sind, haben wir dir hier passende originale Toner zusammengefasst.

Farblaserdrucker Test?

Alles in allem wird dir ein Farblaserdrucker Test auf jeden Fall weiterhelfen.

Durch die verschiedenen Kriterien der Farblaserdrucker Tests kannst du dir selbst einen umfangreichen Überblick verschaffen und eine eigene Meinung bilden.